Ein Bogen: Vom Frühwarnsystem zum Wahrnehmungsfilter und wie diese wirken, hell hören
34 / 100 SEO Punktzahl

mit (bewusst) warten und …

Warten? Zum Warten habe ich keine Zeit … Ich halte (augenzwinkernd) PROvokant dagegen (weil so oft gesehen): Zur Fehlerbeseitigung aufgrund Unachtsamkeit, Oberflächlichkeit oder Schusseligkeit habe ich keine Zeit. Es wird der schnelle Reflex „Auslöser und Wirkung“ hervorgezerrt. Das hat nichts mit dem Gesetz von „Ursache und Wirkung“ zu tun, später dazu mehr. Mit dieser Mechanik können Sie näher an das ‚objektiv(e)‘ ran rücken.

4 einfache Tipps – als Ergänzung

„Langsam – es eilt“ (… heisst eine Regel von vielen) bei Rettungsdiensten. Fehler passieren, wenn ich Dinge möglichst rasch erledigen will, anstatt mich ihnen zu widmen. Nicht nur dort, und da können diese Fehler richtig gefährlich werden, sondern auch in der Wirtschaft und in der Organisaation. Fehlende Aufmerksamkeit (Oberflächlichkeit) erzeugt straucheln und Effizienz bedingt immer Sorgfalt. Sorgfalt, also die richtigen Fragen zu stellen, UM zu einer besseren Beurteilung zu kommen, erfordert immer die notwendige Zeit – erst recht, um auch unangenehmen Dingen die erforderliche Zeit zu gewähren. Ob angenehm oder nicht: Es muss gemacht werden, oder? (siehe oben)

Schwächen (wertfrei) ansprechen, auflisten, lösen: Ich arbeite bewusst und so oft es geht an meinen persönlichen Schwächen im Alltag. Ich identifiziere sie, nacheinander (!) und entwickle dazu mit meiner Fragetechnik umsetzbare Lösungen. Diese werden dann erst im kleinen, dann größer, getestet. Wenn ich die ursprüngliche Schwäche nicht mehr als solche betrachte, freue ich mich über den Erfolg. Dann erst kommt die nächste Schwäche. Schon alleine der Versuch, parallel an mehreren Schwächen gleichzeitig zu arbeiten, ist eine Schwäche und verzögert das erste Ergebnis nach hinten. Auch für mich gilt: KVP und PDCA – bitte iterativ.

Den Fokus auf Arbeit halten und im Ausgleich Zeitinseln für News und Dialog schaffen: Coachen, Beraten, Produzieren, Texten, Konzepten, Telefonieren und und. Das Tagesgeschäft erfordert Konzentration – gerade als Agilist, weil hier mit und an Menschen gearbeitet wird. Die Zeitinseln für Social Networks und News-Sites hingegen bringen Weltwissen und Amüsantes (ohne zu ketzern: Konsum). Ich lege diesen Konsum bewusst in kleine Arbeitspausen, um meinen Geist zu entlüften. Ergänzend, auch zum nächsten Tipp: Aufstehen, unterbrechen und eine ordentliche Pause machen – an der frischen Luft. Das Hirn ist ein Muskel. Spannen Sie mal 40 min. Ihren Po-Muskel an – rufen Sie mich an, wenn Sie das schaffen.

Begrenzen! Z.B. die Online-Flut (ganz allgemein: die Informationsflut) Reduzieren, konsolidieren und stringent (aus-)sortieren: Jeder ist selber verantwortlich für Quantität und Qualität von Newskonsum und Online-Dialog. Zugegeben, Sie können nicht vor allen Informationen, die auf Sie einprasseln, ‚weglaufen‘ oder diese ‚wegdrücken‘. Damit der Input nicht ins Unermessliche wächst, wähle ich und künftig noch konsequenter gezielt aus. Sie werden selbst wissen, was das in Ihrem Umfeld bedeutet und wo Sie ansetzen können. Dieser Gedanke soll Sie tragen: Jede Information, die Sie gar nicht erst erreicht, brauchen Sie auch (im Kopf) nicht zu verarbeiten. Nennen wir es (mentalen) Lärm, wie von einer Straße oder Baustelle: Ist die Baustelle / Staße weg, reduziert sich der Lärm (im Kopf).

Auf-merk-sam sein (und können)

So, jetzt haben ich hier verwandte Themen angerissen, um hellhörig zu werden und meine Erkenntnisse zu zeigen. Die Vorraussetzung dafür ist: Aufmerksamkeit. Diese wird, durch äußere und innere Einflüsse, ständig unterbrochen. Was steckt den drin in dem Wort „Aufmerksamkeit“ Merken, also wahrnehmen. Mit den richtigen Fragen zu den Dingen, mit denen Sie sich beschäftigen (wollen / müssen), können Sie den Strom unterbrechen und einzelne Aspekte genauer hinter- fragen. Sie merken es. Mit diesem Ansatz und auch den anderen Tipps hoffe ich, gerade als Agilist, mit Ihnen, für Ihre Projekte, in einen Dialog zu kommen.

©2019 Kopitzke ® Pro | Impressum | Datenschutzerklärung

Log in with your credentials

Forgot your details?

Send this to a friend